Browse Prior Art Database

Elektrotechnisches Gerät mit Eingabefunktion ähnlich einer Tastenvorrichtung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017916D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Peter Sieger [+details]

Abstract

Die Grenze der Miniaturisierung von Tastenfeldern von z.B. Taschenrechnern oder Mobiltelefonen soll überwunden werden. Die Tastenfelder, welche we- sentlich die Größe des Gerätes bestimmen, sollen zum einen leicht bedienbar (z.B. auch sehschwache Personen) sein, aber trotzdem möglichst klein. Dem stehen bei der Miniaturisierung des Tastenfeldes beispielsweise die kleinen Tasten und die kleinen Aufschriften entgegen. Die Tastenfelder bestimmen außerdem die Kosten des Gerätes wesentlich mit, da sie eine bedeutende elektromechanische Komponente des Gerätes sind. Sie müssen sehr feingliedrig kon- struiert und gefertigt werden und benötigen viel Ma- terial. Bei unzureichender Beleuchtung ist eine Be- dienung der Tastatur nicht möglich. Um die beschriebenen Probleme zu umgehen, wird ein Steuerungselement vorgeschlagen, welches an- stelle des Tastenfeldes wenigstens ein Scroll-Rädchen in Kombination mit wenigstens einer einzigen Tas- tendruckfunktion aufweist. Die Tastendruckfunktion ist notwendig, um z.B. den Zeitpunkt festlegen zu können, ab wann eine Eingabe Gültigkeit haben soll. Außerdem kann mit den Tastendruckfunktionen bei- spielsweise durch einen kurz aufeinanderfolgenden Doppeldruck bzw. Dreifach- bzw. Vierfach- usw. druck z.B. wenigstens die letzte Eingabe wieder rückgängig gemacht werden.