Browse Prior Art Database

Verfahren zur kontinuierlichen Überwachung der Übertragungsgüte hochbitrartiger xDSL-Strecken

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017939D
Original Publication Date: 2001-Oct-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Chlodwig Neuhäusler Dr. Stephan Binde [+details]

Abstract

In den Standards [1], [2] und [3] (siehe Quellen) werden Verfahren beschrieben, mit denen die Über- tragungsgüte von xDSL-Strecken überwacht wird. Diese Verfahren beruhen auf der Überwachung von unterschiedlichsten Parametern. Diese Parameter, z.B. Fehlerzähler und Sekundenzähler für Intervalle, in denen Störungen vorliegen (detektiert vom Modem beim Endteilnehmer oder durch die Teilnehmeran- schlussbaugruppe beim Amt), werden auf der xDSL Teilnehmeranschlussbaugruppe (CO, Central Office) in einer Steuerdatenbank (MIB, Management Infor- mation Base) abgelegt. Das Netzwerk Management System besitzt die Mög- lichkeit diese Daten bei Bedarf über ein einfaches Netzwerk Management Protokoll (SNMP, Simple Network Management Protocol) abzurufen und die Informationen dem Wartungspersonal (Operator) zugänglich zu machen.