Browse Prior Art Database

Löschbleche mit strömungsgünstigem Querschnitt

IP.com Disclosure Number: IPCOM000017986D
Original Publication Date: 2001-Dec-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Bernhard Franz [+details]

Abstract

Bei Leitungsschutzschaltern entsteht beim Trennen der Kontaktstelle ein Lichtbogen. Der Stromkreis ist jedoch erst mit Erlöschen des Lichtbogens getrennt. Um zu verhindern, dass der Lichtbogen aufgrund seiner hohen Temperatur den Leitungsschutzschalter beschädigt und zu gewährleisten, dass der Überstrom unterbrochen wird, muss der Lichtbogen innerhalb kürzester Zeit erlöschen. Der Leitungsschutzschalter besitzt zu diesem Zweck eine Löschkammer, welche aus mehreren Metallblechen (siehe Abb.1 Mitte) besteht. Die Metallbleche sind parallel angeordnet und weisen gleichmäßige Luftspalte auf (siehe Abb.2). Die Löschkammer befindet sich über den Kontakten, so dass der Lichtbogen in die Kammer hineinwandern kann. Kleine Ströme und deren Lichtbogen laufen z.B. bei Gleichstromanwendung nicht in die Löschkammer, da unter anderem der Strömungswiderstand der einzel- nen Löschbleche entgegenwirkt.