Browse Prior Art Database

Prädiktion der Leistung zur Regelung am Eingang eines Mobilfunkempfängers

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018033D
Original Publication Date: 2001-Dec-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Stephan Karger Kien Minh Lang [+details]

Abstract

Die Eingangsleistung eines Mobilfunkempfängers unterliegt durch den Einfluß des Kanalfadings sehr starken Schwankungen. Um die Eingangswortbreite der digitalen Basisbandverarbeitung möglichst gering halten zu können, ist der Analog-Digital-Wandler möglichst ideal auszusteuern. Dazu wird die Signal- leistung vor der Analog-Digital-Umsetzung auf Langzeitbasis (z.B. slotweise) entsprechend verstärkt oder gedämpft. Der Verstärkungsfaktor muß entspre- chend auch nur in relativ großen Zeitintervallen an den Empfänger übertragen werden. Um die Leis- tungsmessung im Digitalteil des Empfängers realisie- ren zu können, ist die Verwendung eines rekursiven Reglers erforderlich. Durch die Gruppenlaufzeit dieses Reglers, wird die Leistung des momentanen Zeitintervalls auf Basis der vorhergehenden geregelt. Die mittleren Leistungen verschiedener aufeinander folgender Zeitintervalle unterliegen abhängig von Umgebung und Geschwindigkeit des Terminals sehr starken Schwankungen, an die der Regler angepaßt werden muß. Bisher wurde für diese Problematik ein PID Regler mit festen Koeffizienten eingesetzt.