Browse Prior Art Database

Kopfshim für MR-Stereotaxie

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018119D
Original Publication Date: 2002-Feb-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Rainer Kuth Matthias Drobnitzky [+details]

Abstract

Die Stereotaxie ist ein minimalinvasives klinisches Verfahren. Dabei wird vor einer 3D-Aufnahme des Kopfes eine Apparatur mit Referenzmarkern, der Stereotaxiering, am Kopf des Patienten befestigt. Dieser Stereotaxiering ist auf radiologischen Bildern gut zu erkennen. Aufgrund dessen ermittelt der Neuroradiologe oder Neurochirurg die optimale Trajektorie für einen mikrochirurgischen Eingriff. Das mikrochirurgische Werkzeug wird an dem stereotaktischen Ring entlang der Solltrajektorie zum Target geführt.