Browse Prior Art Database

Verwendung des verallgemeinerten Abtasttheorems in der Magnetresonanz-Bildgebung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018124D
Original Publication Date: 2002-Feb-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Matthias Drobnitzki [+details]

Abstract

Ortskodierte Magnetresonanz (MR)-Signale sind bandbegrenzt, die höchste Frequenzkomponente wird durch das field of view (FOV) und die Gradienten- steilheit festgelegt. Um einem Aliasing (Spiegelfrequenzen, die das eigentliche Signal verfälschen) vorzubeugen, muss das MR-Signal bis zur Nyquist-Frequenz abgetastet werden. Die Nyquist-Frequenz ist eine spezielle Frequenz f c, , die sich bei Abtastung einer Funktion [g68] h ( t ) in Zeitabständen t nach dem Zusammenhang