Browse Prior Art Database

Erhöhung des Anlagenwirkungsgrades von GUD-Anlagen durch eine Bypassleitung vom Kondensatvorwärmereintritt zur ND-Speisewasserleitung bzw. Nebenstromentgaser

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018237D
Original Publication Date: 2002-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Erich Schmid Helmut Stierstorfer [+details]

Abstract

Gas- und Dampfkraftanlagen (GUD) werden wär- metechnisch für einen bestimmten Umgebungs- und Lastzustand ausgelegt. Dabei wird unter anderem die Größe der Heizflächen im Abhitzedampferzeuger (AHDE) im Normalfall auf genau diesen Zustand hin optimiert. Wird die Anlage hingegen bei abweichen- den Zuständen betrieben, so sind die AHDE- Heizflächen nicht mehr optimal auf diesen Fall abge- stimmt. Es kann auch der Fall eintreten, daß wegen sich ändernder oder zu dem Zeitpunkt der Auslegung unbekannter Randbedingungen die Heizflächen falsch dimensioniert sind. Falls die Heizflächen, insbesondere die des Konden- satvorwärmers im AHDE, für den spezifischen Last- zustand oder aufgrund Fehlauslegungen überdimen- sioniert sind, besteht die prinzipielle Möglichkeit, diesen Umstand für einen verbesserten Wärmeeintrag zu nutzen.