Browse Prior Art Database

Verfahren zur Verbesserung der Werkzeugparallelität in C-Gestell Spritzgießmaschinen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018261D
Original Publication Date: 2002-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Axel Knauff [+details]

Abstract

Spritzgießmaschinen gibt es im Bereich der Werk- zeugaufnahme in verschiedenen Bauformen. Bei sogenannten 4 Holmmaschinen (siehe Abb.1) werden die Werkzeugplatten von 4 Holmen geführt. Dies bewirkt eine gleichmäßige Kraftverteilung der Schließkraft über die 4 Holme. Nachteilig hierbei ist, dass die Holme beim Be- und Entladen der Maschine mit dem Werkzeug hinderlich sind. Diesen Nachteil haben C-Gestellmaschinen (siehe Abb.2) nicht. Hier ist der Werkzeugeinbauraum von oben frei zugänglich. Nachteilig ist hier, dass die Schließkräfte durch das C-förmige Gestell aufge- nommen werden müssen. Diese Kräfte verbiegen das Gestell, was zu Parallelitätsfehlern im Werkzeug führt.