Browse Prior Art Database

ATM basierendes Adressierungsverfahren für Point-to-Multipoint Verbindungen zum Aufbau eines Sub-Ringes zur Verteilung von Daten in einer Ringstruktur

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018319D
Original Publication Date: 2002-Apr-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Alfred Burger Franz Gaiser [+details]

Abstract

Ausgangspunkt ist die Entwicklung eines Point-to- Multipoint (multicast) Protokolls zur Verteilung von Massendaten in einer auf Asynchronous Transfer Mode (ATM)-Technologie basierenden Multiprozes- sor-Umgebung. Ziel ist es, ein Adressierungsverfah- ren zu finden, welches die Source-Site durch Versenden einer Kontrollnachricht in die Lage ver- setzt, einen Sub-Ring in einer bestehenden Ring- struktur mit bis zu 128 Sites für eine nachfolgende Datenverteilung zu konfigurieren bzw. im Anschluss an die Datenverteilung den korrekten Empfang zu überprüfen. Der Sub-Ring dient dazu, Daten nur an ausgewählte Sites zu verteilen. Die Verteilung der Daten erfolgt mittels einer Ringanordnung. Die max. Anzahl der Sites im Ring beträgt 128. Dabei wird die Ringanordnung via point-to-point Verbindungen (VC Virtual Channels) zwischen den Sites über das ATM-Netzwerk aufgebaut (siehe Bild 1). Bild 1: Ringtopologie mit 6 Prozessoreinheiten verbunden über VCs (Source-Site: 6)