Browse Prior Art Database

Zirkulator-Duplexschaltung mit einfacher Messung der Ausgangsleitung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018405D
Original Publication Date: 2002-Jun-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Henrik Duchstein [+details]

Abstract

In Mobilfunkapplikationen können durch sich än- dernde Bedingungen des Antennenumfeldes, wie Umfassen der Antenne mit der Hand, Abreißen des Antennenkabels bei externen Antennen, Fehlanpas- sungen des Leistungsverstärkers auftreten, die zu nicht zulässigen Störaussendungen und/oder ein überdimensionales Ansteigen des Stromverbrauchs, besonders unerwünscht bei Batteriebetrieb oder so- gar zur Zerstörung des Leistungsverstärkers führen, wenn keine geeigneten Maßnahmen getroffen wer- den. Um die beschriebenen Probleme zu verhindern wird in heutigen Mobilfunkapplikationen mit geregelter Ausgangsleistung ein Richtkoppler eingesetzt, um die eingefügte und reflektierte Leistung zu messen. Steigt die reflektierte Leistung durch Fehlanpassung überdimensional an, wird die Leistung des Verstär- kers so geregelt, dass Ausgangsleistung und Strom- verbrauch sinken bzw. der Leistungsverstärker vor der Zerstörung geschützt und eventuell eine Alarm- meldung gesendet wird. Ist eine Mindestanpassung der Leistungsendstufe gefordert, um besonders bei linearen Verstärkern unerwünschte, nicht zulässige Nebenaussendungen oder eine Verschlechterung des Modulationsspektrums zu verhindern, ist noch ein Isolator zwischen Leistungsendstufe und Antenne erforderlich. Soll der Transceiver noch Voll-Duplex- Betrieb ermöglichen wird noch ein Duplexfilter be- nötigt.