Browse Prior Art Database

Verbesserte Spülrichtung für Rail-Module

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018489D
Original Publication Date: 2002-Sep-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Martin Bittner Boris Kuhn [+details]

Abstract

Rail-Module im Bereich von Motorsteuerungssyste- men werden nach der Dichtheitsprüfung mit einem Sonderspülprozess gereinigt. Bei diesem Vorgang wird jedes Rail-Modul mit einem Kaltreiniger ge- spült. Es wird dabei mit einem konstanten Druck von ca. vier bar und einem Volumen von ca. 15 Litern Spülmedium gearbeitet. Die Rail-Module werden mittels Flachdichtung an den Leitungsfittingen abge- dichtet. Die Innenfläche der Fittinge wird ebenfalls gespült. Trotz dieses relativ hohen Reinigungsaufwandes verbleiben Schmutzpartikel in den Rail-Modulen. Derzeit findet eine Sauberkeitsanalyse mit hoher Stichprobenanzahl statt mit der entsprechend hohen Anzahl von Nachreinigungen.