Browse Prior Art Database

Improved Voice-Mail Service by SMS

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018506D
Original Publication Date: 2002-Sep-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Egon Schulz [+details]

Abstract

Bei Mobilfunksystemen ist es möglich, dass Mobil- funkteilnehmer sich eine Voice-Mail einzurichten lassen können. Die Voice-Mail ist ein Anrufbeant- worter und falls das Mobilfunkgerät ausgeschaltet ist oder man keine Funkabdeckung hat, kann man dem Gerufenen eine Sprachnachricht hinterlassen. Die Sprachnachricht wird im Netzwerk in einem Server gespeichert. Wenn man mit seinem Handy Funk- kontakt zum Netzwerk hat, erhält man bei Vorhan- densein einer neuen Sprachnachricht eine SMS, dass eine Sprachnachricht vorliegt. Die Sprachnachricht kann man durch Anrufen des Voice-Mail-Servers abhören. Nach dem Abhören der Sprachnachricht kann man entweder die Nachricht löschen oder für einen gewissen Zeitraum speichern. Liegen mehrere Sprachnachrichten vor, so bekommt man eine SMS mit der Anzahl der Sprachnachrichten. Manchmal wird man angerufen und der Anrufende hinterlässt keine Nachricht, sondern bricht die Verbindung ab, bevor der Voice-Mail Server den Rufenden auffor- dert eine Sprachnachricht zu hinterlassen. In diesem Falle bekommt man auch eine SMS, dass eine Sprachnachricht für den User vorliegt. Wenn man die Sprachnachricht im Netzwerk abfragt, hört man beispielsweise folgende Ansage: Ein Anrufer mit der Rufnummer Null Eins Sieben Zwei Acht Zwei Fünf Neun Neun Eins Vier hat ver- sucht Sie zu erreichen. Eine Nachricht liegt nicht vor.