Browse Prior Art Database

Intelligenter, pro-aktiver Wechsel zwischen Zugangspunkten für mobile Endsysteme basierend auf Code-Migration

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018548D
Original Publication Date: 2002-Sep-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Dr. Michael Berger Dr. Henning Sanneck Michael Watzke [+details]

Abstract

In dezentral organisierten Netzwerken (z.B. auf dem Internet-Protokoll (IP) basierende Netze) sind Sta- tusinformationen, die einzelne Endsysteme betreffen, auf verschiedene Netzwerkelemente (Abb. 1: Zu- gangspunkte ZP sowie Vermittlungseinheiten VE ) verteilt. Diese Statusinformationen sind u.a. Einstel- lungen bezüglich der Dienstqualität und der Datensi- cherheit (Zugangs- bzw. Zugriffsberechtigung). Sie können das Endsystem als Ganzes oder nur einzelne Datenströme betreffen. Wechselt ein mobiles Endsystem ES den Zugangs- punkt ZP , über den es mit dem Netzwerk verbunden ist, müssen die das ES betreffenden Statusinformati- onen am neuen ZP und bei einer Änderung des Da- tenpfades auch in den neuen Vermittlungseinheiten VE vorhanden sein. Um bestehende Datenverbindun- gen während des Wechsels vom alten zum neuen ZP (Handover) ohne Dienstqualitätseinbußen aufrecht zu erhalten, müssen die Statusinformationen innerhalb sehr kurzer Zeitintervalle verfügbar sein.