Browse Prior Art Database

Node Anbindung in Mobilfunk Systemen über eine nicht leitungsbasierte Lichtverbindung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018551D
Original Publication Date: 2002-Sep-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Jörg Dauerer Peter Merz [+details]

Abstract

Die Anbindung von Nodes (insbesondere von Basis- stationen) an andere Nodes in Mobilfunk Systemen ist sehr kostenintensiv, da eine Vielzahl von Nodes verbunden werden müssen und daher viele Verbin- dungen hergestellt werden müssen. Insbesondere bei der Inbetriebnahme von neuen hochbitratigen Diensten wie EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) oder UMTS (Universal Mobile Tele- kommunication System) müssen häufig neue Ver- bindungen hergestellt werden oder bestehende Ver- bindungen auf höhere Datenraten erweitert werden. Nodes in Mobilfunksystemen sind heute entweder über gemietete Leitungen (Leased Lines) oder über Richtfunkverbindungen angekoppelt. Leased Lines sind teuer und es dauert einige Zeit bis sie einge- richtet sind. Im allgemeinen sind Leased Lines auch schmalbandig. Richtfunkverbindungen sind schnell eingerichtet und häufig günstiger als Leased Lines, sie setzen allerdings die Verfügbarkeit des jeweiligen Richtfunk-Funkspektrums für den Mobilfunkbetrei- ber voraus. Im Allgemeinen sind auch Richtfunkver- bindungen schmalbandig.