Browse Prior Art Database

Regelstrategie einer elektrischen Kraftstoffpumpe

IP.com Disclosure Number: IPCOM000018563D
Original Publication Date: 2002-Sep-01
Included in the Prior Art Database: 2003-Jul-23

Publishing Venue

Siemens

Related People

Authors:
Gerhard Eser Sebastian Pötzel [+details]

Abstract

Moderne Verbrennungskraftmaschinen führen den Kraftstoff unter erhöhten Druck dem Verbrennungs- prozess zu. Damit der Druck der eingespritzten Kraftstoffmenge konstant ist und nicht vom augen- blicklichen Arbeitsdruck der Kraftstoffpumpe ab- hängt, wird der unter erhöhtem Druck stehende Kraftstoff zunächst in ein Reservoir gefördert, aus dem der Kraftstoff anschließend unter konstanten Bedingungen entnommen und dem Verbrennungs- prozess zugeführt wird. Um die erforderliche Pumpleistung zu optimieren, soll dem Reservoir nur die augenblicklich entnom- mene Kraftstoffmenge zugeführt werden. Da die entnommene Kraftstoffmenge abhängig von der Motorenleistung ist, kann es zu Situationen kommen, in denen der benötigte Förderstrom von einem hohen auf einen niedrigen Wert abfällt (Schubabschaltung nach vorhergehendem hohen Schub). Bisher erfolgt keine zeitlich angepasste Steuerung der Kraftstoff- pumpe in solchen Situationen, so dass sich aufgrund des plötzlichen Druckaufbaus im Reservoir ein er- höhter Druck im Niederdruckkreis der Kraftstoff- pumpe einstellen kann, wodurch die Lebensdauer der Kraftstoffpumpe verringert wird.