Browse Prior Art Database

Touch-Stift zum Bedienen von Benutzeroberflaechen fuer Menschen mit Sehbehinderung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000020145D
Original Publication Date: 2003-Nov-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Nov-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Fuer Personen mit Sehbehinderung besteht das Problem, dass ihnen die Benutzung der Benutzeroberflaechen von beispielsweise Computern und zunehmend auch Handys verschlossen bleibt. Die fuer andere Zwecke gefundenen Loesungen sind explizit fuer Blinde (z.B. Braillezeichen) und somit fuer Nicht-Blinde i. Allg. nicht bedienbar. Die Idee besteht nun darin, die Benutzeroberflaechen fuehlbar und damit auch fuer z.B. Blinde bedienbar zu machen. Dazu bedient man sich sog. haptischer Aktuatoren (haptisch: den Tastsinn betreffend), die in eine geeignete Abtastvorrichtung (z.B. einem Stift oder Maus) eingebaut werden (s. Abb. 1 und 2). Das Abtastgeraet ermittelt mit Hilfe einer Kamera seine Position auf der Benutzeroberflaeche und uebertraegt die an dieser Stelle enthaltenen Informationen (z.B. Pixel, Text, Linien, Schattierungen, virtuelle Tasten, …) an die Aktuatoren. Die Aktuatoren wandeln diese Informationen in eine haptisch fuehlbare Kraft auf die Fingerkuppen des Benutzers um z.B. durch eine elektromagnetische Kolbenbewegung. Die Transformation der Benutzeroberflaecheninhalte in fuehlbare Informationen kann auf unterschiedliche Arten erfolgen: