Browse Prior Art Database

Hybrides Duplex-Verfahren fuer hohe Datenraten

IP.com Disclosure Number: IPCOM000020279D
Original Publication Date: 2003-Dec-25
Included in the Prior Art Database: 2003-Dec-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Ein stetig steigendes Datenvolumenaufkommen durch multimediale Anwendungen und eine wachsende Anzahl von Teilnehmern bei der drahtlosen Kommunikationstechnik erfordern die Erschliessung weiterer Frequenzbaender, um die steigende Nachfrage nach Uebertragungsbandbreite erfuellen zu koennen. Dabei duerfen jedoch bestehende Systeme nicht gestoert werden. Die Erfindung beschreibt ein Duplex-Verfahren, welches die Vorteile der beiden bestehenden Systeme TDD (Time Division Duplex) und FDD (Frequency Division Duplex) nutzt und deren Nachteile umgeht, wobei sehr hohe Datenraten und asymmetrisches Verkehrsaufkommen beruecksichtigt werden. FDD und TDD werden dabei gleichzeitig genutzt, wobei fuer die Nutzdatenuebertragung mit einer sehr grossen Bandbreite durch das TDD-Verfahren realisiert wird, die Steuerung mit dem geringeren Datenvolumen dagegen wird durch einen zweiten Duplex-Kanal, der gleichzeitig durch ein FDD-Verfahren genutzt wird, ausgefuehrt. TDD und FDD werden auf unterschiedliche Bandbreiten hinsichtlich ihres Datenvolumens aufgeteilt (siehe Abb. 1).