Browse Prior Art Database

Stromsparende Empfaengersysteme fuer DBPSK-Uebertragung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000020759D
Original Publication Date: 2004-Jan-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Jan-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Zur Minimierung des Strombedarfs von Uebertragungssystemen fuer binaurale (zweikanalige) Kopplung ist eine gemeinsame Optimierung von Sender und Empfaenger vonnoeten. Abbildung 1 zeigt einen einfachen Sender, der fuer DBPSK-Modulation (Differential Binary Phase Shift Keying) verwendet werden kann. Ein weiterer Vorteil des DBPSK-Verfahrens liegt darin, dass die Modulation nicht empfindlich auf zwischen Sender und Empfaenger auftretende Frequenzfehler reagiert. Dies ermoeglicht eine einfache und stromsparende Traegersynchronisation. Weiterhin kann die Demodulation asynchron erfolgen. Wie bei allen Arten von PSK-Moduation wird allerdings auch hier ein linearer Empfaenger mit AGC- (Automatic Gain Control) Verstaerker benoetigt, was wiederum den Stromverbrauch erhoeht. Fuer BPSK-Uebertragung kann ein Limiter vor der I/Q- (In-Phase/Quadratur-Phase) Umsetzung eingebracht werden, wodurch der erhoehte Stromverbrauch durch den AGC-Verstaerker eliminiert wird. Das Problem hierbei ist jedoch, dass zur Demodulation ein aufwendiger nichtlinearer Schaetzalgorithmus benoetigt wird, der wiederum Strom verbraucht.