Dismiss
The InnovationQ application will be updated on Sunday, May 31st from 10am-noon ET. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Verbesserung der Erreichbarkeit eines Spezialisten bei Rueckfragen in Kommunikationssystemen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000021461D
Original Publication Date: 2004-Feb-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Feb-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Bei telefonischen Anfragen ist es oftmals erforderlich, zur Loesung eines Problems mit einem Kollegen oder Spezialisten Ruecksprache zu halten. Dazu kann das Telefon-Leistungsmerkmal ‚Rueckfrage‘ genutzt werden. Die Verbindung zum Anrufer wird gehalten, und ihm wird ggf. eine entsprechende Ansage oder Musik eingespielt. Ist der gewuenschte Kollege oder Spezialist nicht sofort erreichbar, muss eventuell unter mehreren Telefonnummern versucht werden, ihn dort zu erreichen. Wenn dies nicht erfolgreich ist, wird oft noch versucht, eine Verbindung zu einer Vertretung zu finden. Dieses unter Umstaenden langwierige und moeglicherweise nicht zum Ziel fuehrende Vorgehen bringt fuer den Anrufer eine laestige Verzoegerung mit sich und kann von ihm als Aergernis empfunden werden. Zur deutlichen Verbesserung der Erreichbarkeit eines Spezialisten fuer an ihn gerichtete Rueckfragen wird vorgeschlagen, die Rueckfrage als solche zu kennzeichnen und damit im System nicht an den gewuenschten Teilnehmer direkt zu richten, sondern einen Rueckfrage-Agenten zwischenzuschalten. Dieser Agent bestimmt dann das eigentliche Ziel, an das die Rueckfrage gerichtet werden soll. Der Agent ist teilnehmerspezifisch konfigurierbar, so dass jeder Teilnehmer Vertreter definieren kann, an welche die Rueckfrage weitergeleitet wird, falls er selbst nicht erreichbar ist. Hierbei kann es sich um eine eigene alternative Telefonnummer handeln (aehnlich einer Anrufumleitung), oder aber um diejenige eines anderen Teilnehmers.