Browse Prior Art Database

Digitale Datensynchronisation zwischen verschiedenen Clock-Domaenen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000022638D
Original Publication Date: 2004-Apr-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Apr-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Digitale Systeme muessen fuer den Austausch von Daten miteinander synchronisiert werden. Bislang erfolgte dies mittels eines festgelegten Schemas bei der Synchronisation durch Auswahl einer bestimmten Phasenposition des schnellen Clock-Signals (Taktsignal zur Synchronisierung von Systemen), bei der die Daten-Samples (digitalisierter und damit diskreter Wert eines Signals zum Zeitpunkt der Abtastung) vom Eingang direkt zum Ausgang transferiert werden. Dadurch ergibt sich eine Verkopplung zwischen den beiden Clock-Domaenen. Ausserdem erfolgt das Einlesen und die Uebernahme der Daten in einem fixen Raster und haengt nicht vom Zeitpunkt der Flankenaenderung des Datenclock-Signals ab. Durch Phasenverschiebungen und Jitter (Verzerrung, Stoerung des Signals) kann es dadurch zu Problemen beim Einlesen der Daten kommen, wodurch der Datenstrom abbricht.