Dismiss
The InnovationQ application will be updated on Sunday, May 31st from 10am-noon ET. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Abriebschicht fuer Einlaufschalen mit optimierter Haftung und optimiertem Beschichtungsverfahren

IP.com Disclosure Number: IPCOM000028356D
Original Publication Date: 2004-Jun-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Jun-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Turbinenbauteile werden mit verschiedenen Verfahren mit unterschiedlichen Schutzschichten versehen, insbesondere mit Waermedaemmschichten (TBC - Thermal Barrier Coating). Diese Beschichtungsverfahren sind derzeit u.a. LPS- (Liquid Phase Sintered) und HVOF- (High Velocity Oxygen-Fuel Spraying; Hochgeschwindigkeitsflammspritzen) Verfahren. Durch ein Einschleifen der TBC auf Fuehrungsringe koennen Wirkungsgradverluste minimiert werden. Hierzu erfolgt die Hartstoffbeschichtung wie beispielsweise Bornitrid mittels Kaltbeschichtung in einer definiert eingestellten NiCrAlY-Matrix. Der Vorteil der Kaltbeschichtung liegt darin, dass keine Flamme mehr auf das ansonsten fertig beschichtete Bauteil kommt und somit andere beschichtete Teile gefaehrdet. Weiterhin kann durch Einstellung der γ‘-Matrix die Haftung (Duktilitaet) der Haftschicht an den Betriebsfall angepasst werden. Ausgehend von einer Ni3Al-Struktur kann durch Dotierung mit Cobalt (Co) die Eigenschaft der Haftmatrix in weiten Bereichen variiert werden.