Browse Prior Art Database

Opto-mechanisches Koppelfeld fuer LWL

IP.com Disclosure Number: IPCOM000029979D
Original Publication Date: 2004-Aug-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Aug-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

In den heutigen Uebertragungsnetzen steigen die Anforderungen an die Netze in Bezug auf Uebertragungsraten, Flexibilitaet, Sicherheit, usw. immer weiter. Es ist erforderlich, unterschiedliche Dateninhalte und Datenraten zu transportieren, wobei der Trend zu immer groesseren Datenmengen geht. Deshalb ist es notwendig, die wachsenden Datenraten ueber unterschiedliche Netze und Netztopologien zu routen (leiten), ohne sie in niedrige Datenraten zu zerlegen. Daraus ergibt sich, dass die hochbitratigen Datenstroeme komplett geschaltet werden muessen. Die herkoemmlichen Verfahren und Methoden sind dabei nur bedingt in der Lage, diese Anforderungen zu erfuellen. Deshalb muessen neue Wege gefunden werden, den neuen Erfordernissen Rechnung zu tragen. Eine dieser neuen Aufgaben besteht in der flexiblen Verschaltung hochbitratiger optischer Signale durch ein Managementsystem, ohne manuell (d.h. mit Servicepersonal vor Ort) eingreifen zu muessen. Die nachfolgend dargestellten Ideen tragen wesentlich dazu bei, das Problem der Verschaltung optischer Signale auf optischer Ebene ohne optisch-elektrische Wandlung zu loesen, dabei zu vergleichbaren Entwicklungen wesentlich kostenguenstiger zu sein und auf vorhandene Technologien aufzubauen. Die Realisierung eines optischen Crossconnects (OXC) ist das Ziel dieser Ideen.