Dismiss
The InnovationQ application will be updated on Sunday, May 31st from 10am-noon ET. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Getrennter Rotor mit dem Ziel Verdichter und Turbine individuelle Spaltoptimierung durchzufuehren

IP.com Disclosure Number: IPCOM000030945D
Original Publication Date: 2004-Oct-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Oct-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Zur Spaltoptimierung bei Gasturbinen wird die hydraulische Spaltoptimierung (HSO) eingesetzt. Dabei werden Turbine und Verdichter, die durch einen zentralen Zuganker miteinander verbunden sind und somit einen gemeinsamen Rotor bilden, in Axialrichtung verschoben. Dadurch werden die Turbinenspalte zu Gunsten des Turbinenwirkungsgrades optimiert. Der Gesamtwirkungsgrad der Gasturbine (GT) wird durch die hydraulische Spaltoptimierung verbessert, obwohl die Verdichterspalte dabei zum Nachteil des Verdichterwirkungsgrades verstellt werden. Durch die Verwendung eines getrennten Rotors kann das Problem mit der Verschlechterung des Verdichterwirkungsgrades geloest werden. Ein getrennter Rotor bietet den Vorteil, den Spalt der Turbine und des Verdichters individuell zu optimieren, so dass der Gesamtwirkungsgrad der Gasturbine weiter verbessert wird.