Dismiss
The InnovationQ application will be updated on Sunday, May 31st from 10am-noon ET. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Geraet zur Venenlokalisation mit Ultraschall

IP.com Disclosure Number: IPCOM000031454D
Original Publication Date: 2004-Oct-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Oct-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Fuer viele Untersuchungen und Therapien ist es notwendig Venen mittels Injektionsbesteck sicher punktieren zu koennen. Venen sind optisch nicht immer optimal zu lokalisieren und muessen durch das Fachpersonal ertastet werden. In diversen Faellen (z.B. bei Kleinkindern, wenn die Haut und das Gewebe z.B. durch Verbrennung zerstoert sind, bei Langzeitpatienten oder bei schlechtem Allgemeinzustand des Patienten) ist es zum Teil nur mittels mehreren Versuchen moeglich eine Vene zu punktieren. Gesucht ist ein Geraet, mit welchem die Lage und Tiefe einer Vene zwecks Punktion ermittelt werden kann. Ein Geraet lokalisiert mittels Ultraschallsensor eine blutdurchflossene Vene mittels Dopplereffektes. Aufgrund der ueblich geringen Tiefe der gesuchten Venen, sind weder ein besonders leistungsfaehiger Sensor noch ein Kontaktmittel notwendig. Die Lage der Vene wird in einer Basisversion mittels Display angezeigt. Die durch den Bediener gewaehlte Einstichstelle wird mittels einer antiseptischen Farbmarkierung mittels dem Geraet markiert. Eine weitere Information auf der Anzeige informiert ueber die ermittelte Tiefe der Vene. In einer Komfortvariante wird die Lage, Tiefe und der Blutfluss mittels grafischem Display in 3D dargestellt. Eine erste Ausfuehrungsform eines Geraetes zur Venenlokalisation mit Ultraschall ist nachfolgend dargestellt. (Abb. 1)