Browse Prior Art Database

Zusatzkapazitaet mit integriertem Spannungswandler beim Dead-Tank Leistungsschalter

IP.com Disclosure Number: IPCOM000032026D
Original Publication Date: 2004-Nov-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Nov-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Bei Leistungsschaltern in Hochspannungsschaltanlagen ist eine Verbesserung des Ausschaltvermoegens beim Abschalten von Kurzschlussstroemen unter Abstandskurzschlussbedingungen wuenschenswert. Die derzeitige Loesung zur Verbesserung dieses Ausschaltvermoegens eines Leistungsschalters sieht folgendes vor: Reichen die vorhandenen Streukapazitaeten und Anlagen nicht aus, um den Anstieg der wiederkehrenden Spannung auf fuer den Leistungsschalter beherrschbare Werte bei der Ausschaltung zu reduzieren, erfolgt eine Installation von Zusatzkapazitaeten. Hierdurch kommt es zu einer gezielten Erhoehung der Kapazitaet und einer Verzoegerung des Spannungsanstieges. Dazu werden Kondensatoren parallel zu den Durchfuehrungen des Dead-Tank Leistungsschalters angebracht. Es wird eine Zusatzkapazitaet vorgeschlagen, die aus zwei Komponenten aufgebaut ist – einer Hochspannungskapazitaet und einer Niederspannungskapazitaet. Bei Neuinstallation geschieht dies vorzugsweise in nur einem Bauteil. Dadurch ist eine kapazitive Auskopplung des Spannungssignals moeglich und am Leitungsabgang kann ein Spannungswandler eingespart werden. Standardmaessig ist die Zusatzkapazitaet auf der Seite des Leitungsabgangs installiert. Sie kann zusaetzlich auch auf der Sammelschienenseite angebracht sein.