Browse Prior Art Database

Konstruktion und Brennstoff einer CO2-frei arbeitenden Gasturbine als Schiffs-, Revier- und Hafen-Energieerzeuger

IP.com Disclosure Number: IPCOM000032424D
Original Publication Date: 2004-Dec-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Dec-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Weltweit verlangen mehr und mehr Hafenbehoerden, dass fuer Schiffe im Hafenbereich Antriebsaggregate, die SO2-frei, CO2-frei und russfrei arbeiten, entwickelt werden. Eine Loesung stellen Verbrennungskraftmaschinen dar, die mit Wasserstoff als Brennstoff arbeiten, z.B. Kolbentriebwerke oder Gasturbinen. Bisher besteht jedoch die Schwierigkeit, Wasserstoff in den benoetigten Mengen sicher und kostenguenstig bereitzustellen. Besonders problematisch ist die Speicherung des Wasserstoffs an Bord der Schiffe. Die Erzeugung des Wasserstoffs an Bord waehrend der Hochseefahrt kommt fuer die Handelsschifffahrt bisher wegen der hohen Kosten nicht in Frage. Es wird vorgeschlagen, den in der Stahlindustrie bekannten Eisenschwamm (Sponge Iron) als Energielieferanten fuer eine Gasturbine zu verwenden. Dabei wird ausgenutzt, dass der Eisenschwamm Wasserstoff speichern kann und dass er wesentlich kostenguenstiger als Wasserstoff in Gasform ist. Darauf basierend wird ausserdem ein Antriebsaggregat fuer Schiffe vorgeschlagen.