Browse Prior Art Database

Einmal-Digitalisierfeld

IP.com Disclosure Number: IPCOM000032439D
Original Publication Date: 2004-Dec-25
Included in the Prior Art Database: 2004-Dec-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Handschriftliche Eingaben, die sofort digitalisiert zur Verfuegung stehen sollen, erfolgen derzeit zumeist ueber sogenannte Touchpads oder Digitalisiertabletts. Hierzu existieren eine Vielzahl von Ansaetzen, die die jeweilige Position eines Schreibstifts erfassen. Insbesondere wird dabei von einem Stift ohne Tinte ausgegangen. Die Spur des Stifts (Digital Ink) wird danach optional ueber ein Display wiedergegeben. Soll ein spezieller, fuer diese Aufgabe gefertigter Stift mit Tinte benutzt werden, so wird ein Papier auf das Digitalisiertablett aufgelegt und die Koordinaten werden (wiederum ohne Tinte) aufgenommen. Sichtbare handschriftliche Eingaben werden offline durch optische Systeme wie z.B. Scanner oder Kameras erfasst. Durch die Fortschritte in der Polymerelektronik werden derart kostenguenstige „Schaltungen“ ermoeglicht, dass ein Loeschen der aufgebrachten Informationen nicht unbedingt elektronisch, sondern durch Wegwerfen des jeweiligen Digitalisierfeldes realisiert werden kann. Eine moegliche Anwendung ist das „Interaction Post-it“, welches neben den klassischen Eigenschaften wie Markieren einer Stelle und Tragen sichtbarer Information zusaetzlich die Information auch elektronisch bereitstellen kann.