Browse Prior Art Database

Werkzeug zur Erzeugung von Testprogrammen aus formalen Testfall-Beschreibungen (Test-Suite-Builder)

IP.com Disclosure Number: IPCOM000035633D
Original Publication Date: 2005-Feb-25
Included in the Prior Art Database: 2005-Feb-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Komplexe Softwaresysteme werdend zunehmend modular konzipiert. D.h. sie bestehen aus Komponenten mit definierter Aufgabe und Schnittstelle. Trotz oder wegen dieser Modularisierung werden die Systeme mit zunehmender Groesse instabiler, denn die Zuverlaessigkeit des Gesamtsystems entspricht dem Produkt der Zuverlaessigkeit der einzelnen Komponenten. Durch geeignete Teststrategien soll sichergestellt werden, dass trotz dieses Trends hinreichend zuverlaessige Systeme entstehen. Die derzeit am meisten eingesetzte Teststrategie fuer komplexe Softwaresysteme sind Black-Box-Tests. Dies sind Tests aus der Sicht des Benutzers, die in der Regel durch aufzeichnende Testwerkzeuge unterstuetzt werden. Dabei wird versucht, Bedienungen fuer bestimmte Szenarien mit korrekt ablaufenden Referenzstaenden der Software (Golden Devices) aufzuzeichnen. Diese Aufzeichnungen werden dann auf den zu testenden Softwarestaenden abgespielt (Regressionstest), wobei Fehler in der zu testenden Software entweder durch Abweichungen beim Abspielen oder durch Vergleich der erzeugten Daten erkannt werden. Der Ansatz dieser Testart hat jedoch deutliche Nachteile, denn die Tests decken nur den Teil der Software ab, der durch die zur Verfuegung stehende Benutzerschnittstelle ansprechbar ist. Ausserdem koennen die Tests erst dann durchgefuehrt werden, wenn die zu testende Software vollstaendig oder zumindest weitestgehend vorliegt. Komplexe Szenarien koennen mit diesem Ansatz nur schwer oder gar nicht getestet werden.