Browse Prior Art Database

Speicher- und Threadzuordnung zur Vermeidung von Speicherzugriffslatenzen bei Multiprozessorsystemen mit NUMA aehnlicher Architektur

IP.com Disclosure Number: IPCOM000172263D
Original Publication Date: 2008-Jul-25
Included in the Prior Art Database: 2008-Jul-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Auf einem Computer mit mehreren Prozessoren, wo jeder Prozessor (Node) einen eigenen Memorycontroller und daran angeschlossenen Speicher hat (Local Memory, wie z.B. bei NUMA NonUnifomMemoryAccess Systemen), hat jeder Prozessor dedizierten Zugriff zu seinem eigenen Local Memory. Ueber einen Bus (Interconnectbus, Hypertransport) hat jeder Prozessor die Moeglichkeit, entfernten Speicher (Remote Memory) von einem anderen Prozessor zu kopieren und hat somit Zugriff zum kompletten Speicherausbau des Computersystems, was aber laenger dauert. Um das Multiprozessor/Multicore System auslasten zu koennen, laufen auf dem Computer, auf dem ein Betriebssystem mit Kernel und Scheduler laeuft, mehrere Threads. Die Threads werden durch den Betriebssystemscheduler durch eine geeignete Strategie (eventuell nach Zeitscheiben) Prozessoren zugeteilt.