Browse Prior Art Database

Schleifenloser Zwillings-Einfachunterbrecher mit Stromtunnel

IP.com Disclosure Number: IPCOM000172493D
Original Publication Date: 2008-Jul-25
Included in the Prior Art Database: 2008-Jul-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Leistungsschutzschalter dienen dem Schutz nach- und uebergeordneter Verbraucher vor Ueberlast. Das strombegrenzende Verhalten von mechanischen Leistungsschutzschaltern wird durch die Zeitdauer bestimmt, die die Kontakte bei Erreichen oder Ueberschreiten einer definierten Ausloesestromschwelle benoetigen, um eine definierte Oeffnungsstrecke zurueckzulegen. Zwischen dieser Oeffnungsstrecke baut sich ein elektrisch leitfaehiger Lichtbogen auf, der so schnell wie moeglich geloescht werden muss, damit die Schutzfunktion ausgefuehrt und die Komponenten des Schalters so gering wie moeglich belastet und abgenutzt werden. Der Lichtbogen fuehrt zum Verbrennen der Kontakte und wird daher in eine Anordnung von Kontaktblechen gedrueckt, wodurch die Bogenspannung abnimmt und der Bogen gekuehlt wird. Das Prinzip des Schalters mit dem Stromfluss und den entstehenden Magnetfeldern ist in den Abbildungen 1 und 2 dargestellt. Der Einfluss des Magnetfeldes B3 kompensiert teilweise die Magnetfelder B1 und B2 und verringert damit die Schaltleistung. Eine derzeitige Loesung ist in Abbildung 3 gezeigt.