Browse Prior Art Database

Schnellere Eingabe mit Handytastatur

IP.com Disclosure Number: IPCOM000182652D
Original Publication Date: 2009-May-27
Included in the Prior Art Database: 2009-May-27

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Moderne HMI-Tastengeraete verfuegen zunehmend ueber eine sogenannte Handytastatur (HMI: Human Machine Interface). Das hat zur Folge, dass ein Kunde dieselbe Eingabesystematik handelsueblicher Mobiltelefone mit Tasten nutzt. Hierbei werden die Buchstaben durch mehrmaliges Druecken einer Taste ausgewaehlt. So wird z.B. der Buchstabe „a“ durch einmaliges Druecken der „Taste 2“ gewaehlt. Fuer die Auswahl des Buchstabens „b“ muss dieselbe Taste zweimal hintereinander gedrueckt werden. Um den jeweiligen Buchstaben zu uebernehmen muss eine gewisse Zeit, in der keine Taste gedrueckt wird, gewartet werden. Erst danach wird der betreffende Buchstabe fuer den Text ausgewaehlt. Die Wartezeit ist hierbei vom System vorgegeben und kann nicht veraendert werden. Insbesondere fuer geuebte Benutzer wird die Eingabe somit unnoetig verlangsamt.