Browse Prior Art Database

Auf Ladungstraegerdiffusion basierter Hochfluss-Strahlendetektor

IP.com Disclosure Number: IPCOM000184130D
Original Publication Date: 2009-Jun-25
Included in the Prior Art Database: 2009-Jun-25

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Fuer die Detektion von Gamma- und Roentgenstrahlung, insbesondere bei der Computertomografie (CT) und der Computertomografie mit unterschiedlichen Roehrenspannungen bzw. Roentgenspektren (Dual Energy CT), werden unter anderem direkt konvertierende Detektoren basierend auf halbleitenden Materialien, wie z.B. CdTe, CdZnTe, CdZnTeSe, CdTeSe, CdMnTe, InP, TlBr2, HgI2, benutzt. Diesen Materialien ist eine auftretende Polarisation, besonders bei einer fuer CT-Geraete notwendigen Flussdichte der Strahlung, gemein. Verursacht wird diese Polarisation durch die sehr geringe Mobilitaet der Ladungstraeger (vor allem der Elektronenfehlstellen bzw. Loecher) und durch die Konzentration intrinsischer Stoerstellen. Polarisation entsteht durch die Reduktion des elektrischen Feldes aufgrund von an Stoerstellen gebundenen ortsfesten Ladungen, die als Einfang- und Rekombinationszentren fuer die durch Strahlung erzeugten Ladungstraeger wirken.