Dismiss
We will be performing system updates on Sunday, July 21st, from 9-noon ET. You may experience brief service interruptions during that time.
Browse Prior Art Database

Anordnung zur verbesserten Ausleuchtung eines ringfoermigen Lichtleitkoerpers

IP.com Disclosure Number: IPCOM000193484D
Original Publication Date: 2010-Mar-11
Included in the Prior Art Database: 2010-Mar-11
Document File: 2 page(s) / 545K

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Zur Uebertragung von Daten bei sich relativ zueinander drehenden Gegenstaenden, wie es beispielsweise bei Wellen von Werkzeugmaschinen vorkommt, werden unter anderem optische Drehuebertrager eingesetzt. Diese Drehuebertrager setzen sich aus einem optischen Sender, einem Empfaenger, und zwei zueinander drehbaren koaxialen Lichtleitzylindern zusammen. Damit der Empfaenger bei jeder Stellung der Lichtleitzylinder ein auswertbares Signal erhaelt, ist es erforderlich die Signalstaerke konstant hoch zu halten. Bisherige Loesungen sehen vor, fuer eine hohe Signalstaerke entsprechend viele Sendeelemente zu verwenden, wodurch die Systeme jedoch erheblich aufwaendiger und teurer werden. Um diesem Nachteil entgegen zu wirken, werden zwei neuartige Loesungsvarianten vorgeschlagen, welche auf mehrere Sendeelemente verzichten bzw. deren Anzahl auf ein Minimum reduzieren. Die erste Variante sieht ein optisches Aufteilen eines Sendersignals durch mehrere Lichtleitfasern vor, die gleichmaessig radial an der Einkoppelseite des ersten Lichtleitzylinders angeordnet werden. Dadurch wird gewaehrleistet, dass der Lichtleitzylinder gleichmaessig und optimal durch den Sender ausgeleuchtet wird. Ein derartiger Aufbau ist in Abbildung 1 dargestellt.