Browse Prior Art Database

Berücksichtigung der maximalen Einspeiseleistung eines Umrichters in der Bahnplanung von NC-Steuerungen

IP.com Disclosure Number: IPCOM000204500D
Original Publication Date: 2011-Feb-28
Included in the Prior Art Database: 2011-Feb-28

Publishing Venue

Siemens

Related People

Other Related People:

Abstract

Die Antriebsausrüstung von Werkzeugmaschinen wird in der Regel so dimensioniert, dass die durch den Hersteller angegebenen Leistungsdaten auch in extremen Situationen erbracht werden können. Dies führt dazu, dass überdimensionierte Antriebe eingesetzt werden, welche mitunter eine unnötig hohe Energieeinspeisung und -Wandlung erfordern. Dies verursacht wiederum unnötig hohe Kosten für die Anwender solcher Maschinen. Bei Werkzeugmaschinen werden üblicherweise Umrichter in Verbindung mit einer NC-Steuerung eingesetzt, die die Bewegungsführung von Werkzeug und Werkstück steuert (NC: Numerical Control). Da die Programmstruktur eines NC-Programms zum Zeitpunkt der Projektierung der Maschine noch nicht bekannt ist, erfolgt in der Regel eine überdimensionierte Auslegung von Leistungsteilen und der Energieeinspeisung. Folglich sind auch der Energiebedarf und die Kosten des Umrichters unnötig hoch und bieten Optimierungsmöglichkeiten.