Browse Prior Art Database

Sprühdüsen mit Innenzerstäubung von hochviskosen Sprühmitteln wie Fetten durch gezielte Luftführung

IP.com Disclosure Number: IPCOM000239240D
Publication Date: 2014-Oct-23

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

Abstract

Sprühdüsen werden zum Fettauftrag z. B. auf Führungen von Deckeln bei Schiebedächern eingesetzt. Bei einer solchen bekannten Sprühdüse sind der Materialaustritt und der Zerstäuberluftaustritt auf gleicher Höhe (bezogen auf die Längsachse der Sprühdüse). Das zu zerstäubende Material, wie z. B. Fett, wird mit Druck durch einen kleinen Düsenquerschnitt gedrückt. An dem Düsenaustritt entspannt sich der Förderdruck und an den Abrisskanten entstehen Scherkräfte, die größer sind als die Kohäsionskräfte des Materials. Die so erzeugten Tropfen werden durch die vorbei strömende Zerstäuber-Luft erfasst und beschleunigt, dabei wird die Tropfengröße je nach Kohäsionskraft des Materials weiter zerkleinert. Erfindungsgemäß wird eine als Sprühdüse eine Drall-Düse mit Innenzerstäubung vorgeschlagen, bei der die Luftströmung mit hoher Schergeschwindigkeit das Sprühmittel bzw. das Fett in feine Partikel zerstäubt.