Browse Prior Art Database

Schwingungsisolierter Filterschalldämpfer am Verdichtereingang eines Turboladers

IP.com Disclosure Number: IPCOM000254581D
Publication Date: 2018-Jul-12
Document File: 5 page(s) / 237K

Publishing Venue

The IP.com Prior Art Database

Related People

ABB Turbo Systems AG: OWNER [+4]

Related Documents

EP1186781B2: PATENT

Abstract

Diese Veröffentlichung betrifft einen schwingungsisolierten Filterschalldämpfer am Verdichtereingang eines Turboladers. Durch die radiale Verbindung des Verdichtergehäuses mit dem Innenteil des Schalldämpfers mittels eines dünnen Halteblechs wird die radiale Steifigkeit der Verbindung zirka um das Zehnfache erhöht. Die Eigenfrequenzen durch die radiale Steifigkeit des Entkoppelungselements werden dadurch um Faktor 3 bis 4 höher und somit aus dem Betriebsbereich der starken Motoranregungen geschoben. Das Halteblech hat eine geringe axiale Steifigkeit und beeinflusst die Eigenfrequenzen durch die axiale Steifigkeit nur minimal.

This text was extracted from a PDF file.
This is the abbreviated version, containing approximately 52% of the total text.

2018-07-12 ABB TURBO SYSTEMS AG; © 2018 1/5

TECHNICAL DISCLOSURE

Schwingungsisolierter Filterschalldämpfer am Verdichtereingang eines Turboladers Erfinder: Alfons Troendle, Christoph Haege; Frank Muehlhaupt; Josef Baettig Zusammenfassung:

Diese Veröffentlichung betrifft einen schwingungsisolierten Filterschalldämpfer am Verdichterein- gang eines Turboladers. Durch die radiale Verbindung des Verdichtergehäuses mit dem Innenteil des Schalldämpfers mittels eines dünnen Halteblechs wird die radiale Steifigkeit der Verbindung zirka um das Zehnfache erhöht. Die Eigenfrequenzen durch die radiale Steifigkeit des Entkoppelungsele- ments werden dadurch um Faktor 3 bis 4 höher und somit aus dem Betriebsbereich der starken Mo- toranregungen geschoben. Das Halteblech hat eine geringe axiale Steifigkeit und beeinflusst die Ei- genfrequenzen durch die axiale Steifigkeit nur minimal.

Technologischer Hintergrund und Stand der Technik:

Turbolader/Abgasturbolader zur Aufladung von Verbrennungsmotoren weisen beim Verdichterein- gang meist einen Schalldämpfer auf. Dieser Schalldämpfer wird vorzugsweise mit einem Befesti- gungsflansch oder einer Klemmverbindung starr am Verdichtergehäuse befestigt.

Aufgrund des grossen Abstandes zum Befestigungsfuss treten besonders am Schalldämpfer starke Vibrationen auf.

Übliche Schwingungsreduktionsmassnahmen wie Schwingungsdämpfer und Schwingungstilger, welche an den am stärksten schwingenden Stellen angebracht werden, führen zusätzliche Kräfte in die Struktur des Turboladers ein und erhöhen dadurch die Betriebssicherheit nur wenig.

Aus der EP1186781B2 ist ein schwingungsisolierter Schalldämpfer für Turbolader zur Reduzierung von Schwingungen bekannt.

Nachteil des oben genannten Standes der Technik:

Die Eigenfrequenzen durch die höheren radialen Steifigkeiten bekannter Entkoppelungselemente liegen leider weiterhin im Bereich der starken Motoranregungen. Durch das Eigengewicht des Schall- dämpfers wird das Entkoppelungselement unten gequetscht und oben entlastet und ist dadurch nicht optimal genutzt. Dadurch kann bei manchen Anwendungen die Schwinggeschwindigkeit des Turboladers nicht optimal reduziert und dadurch die geforderte Betriebssicherheit nicht garantiert werden. Erfindungsidee und Lösung des Problems:

Durch die radiale Verbindung des Verdicht...