Month of February 2003 - Page Number 4

Showing 31 - 40 of 207 from February 2003
Browse Prior Art Database
  1. 31.
    Disclosed is a method for replicating User-Defined Types (UDT's) in an object-relational replication environment, addressing issues of data-opacity and differences in data representation between the source and target sites of the replication.
    IPCOM000011500D | Original Publication Date: 2003-Feb-26
  2. 32.
    This invention describes a means for an individual to insure that a computer accessory, such as a wireless access point has a user password, other than the default password provided with the accessory. In addition, this disclosure shows how this accessory password is periodically updated automatically.
    IPCOM000011486D | Original Publication Date: 2003-Feb-25
  3. 33.
    EJB object types provide a defined set of bean characteristics. The disclosed mechanism expands the EJB object type to include additional characteristics. Specifically it defines a conversational bean type to allow a) handling of the different forms of storage associated with a Java component and b) for the...
    IPCOM000011485D | Original Publication Date: 2003-Feb-25
  4. 34.
    Nachfolgend wird eine Anordnung fuer einen Aussenlaeufermotor beschrieben, welche es ermoeglicht, das Bauvolumen des Motors zu verringern. Die Anordnung ermoeglicht neben dem kompakten Volumen die Konstruktion von sehr drehmomentstarken Drehstrommotoren. Im Wesentlichen wird dies erreicht, indem der Motor ueber eine...
    IPCOM000010744D | Original Publication Date: 2003-Feb-25
  5. 35.
    Die Erfindung beschreibt ein Verfahren, welches erlaubt, die Position eines Mobilfunkendgeraetes mittels der Fingerprint-Methode (Fingerabdruckmethode) zu bestimmen. Das neue Verfahren ist auf alle drei Modi des Universal Mobile Telekommunication System (UMTS) anwendbar (FDD-Modus und die beiden TDD-Modi). Durch das...
    IPCOM000010745D | Original Publication Date: 2003-Feb-25
  6. 36.
    Computertomographen (CT), deren Rotoren kontinuierlich umlaufen, benoetigen zur Uebertragung der Daten vom umlaufenden zum ruhenden Element geeignete Schnittstellen. Diese Schnittstellen haben im Allgemeinen eine begrenzte Uebertragungsrate. Abhaengig von der Uebertragungsrate sind sowohl die Dynamik als auch die...
    IPCOM000010746D | Original Publication Date: 2003-Feb-25
  7. 37.
    Systeme, welche sich aus mehreren Teilsystemen zusammensetzen, benoetigen wenn zwischen den Teilsystemen ein Signalfluss erforderlich ist, geeignete Schnittstellen. Die Schnittstellen uebertragen die von einem Kommunikationssystem generierten Daten in digitaler Form von einem Teilsystem zum naechsten Teilsystem....
    IPCOM000010747D | Original Publication Date: 2003-Feb-25
  8. 38.
    Durch die im Folgenden beschriebene Erfindung wird die Verbindungstechnik bei elektrischer Antriebstechnik reduziert. Das bedeutet beispielsweise, dass die Leitungsanzahl und die Installationszeit minimiert werden, die Verbindungstechnik optimiert wird und Kosten reduziert werden. In der Regel besteht ein...
    IPCOM000010748D | Original Publication Date: 2003-Feb-25
  9. 39.
    HMI (Human Machine Interface)-Systeme zum Bedienen und Beobachten von technischen Anlagen und Prozessen enthalten Projektierungsdaten, die vor ihrem Einsatz an die jeweilige Anlage bzw. an den jeweiligen Prozess angepasst werden muessen. Diese bestehen u.a. aus Variablenanbindungen des jeweiligen HMI-Systems an die...
    IPCOM000010750D | Original Publication Date: 2003-Feb-25
  10. 40.
    Bei einer CSTA (Computer Supported Telecommunication Applications)-Verbindung zwischen einer Telefonanlage und einer auf einem PC ablaufenden Middleware (Softwareschicht zwischen Netzwerk und Anwendung) wird bislang nur eine einzelne Verbindung verwendet, was bei einem Ausfall einer zugehoerigen Baugruppe der...
    IPCOM000010752D | Original Publication Date: 2003-Feb-25