Month of June 2004 - Page Number 8

Showing 71 - 80 of 338 from June 2004
Browse Prior Art Database
  1. 71.
    Prozessorhersteller wetteifern staendig miteinander, ihren Prozessor schneller zu machen als den der Konkurrenten. Um dies zu erreichen, werden u.a. oft ausgefuehrte Algorithmen in den Prozessor hardwaremaessig integriert (z.B. MMX, 3DNOW, SSE). Dazu wird in einem entsprechenden Bereich im Prozessor eine Schaltung...
    IPCOM000028604D | Original Publication Date: 2004-Jun-25
  2. 72.
    Bei manchen Anwendungen, z.B. bei Reiberwalzen in Druckmaschinen, sind Antriebe erforderlich, bei denen einer Drehbewegung eine kurzhubige Linearbewegung ueberlagert ist. Diese ueberlagerte Bewegungsform kann durch einen so genannten Kombinationsantrieb erzeugt werden, bei dem ein elektrischer Motor zur Erzeugung...
    IPCOM000028605D | Original Publication Date: 2004-Jun-25
  3. 73.
    Die Bedienung von Geraeten in sterilen Bereichen (z.B. in Operationssaelen) ist mitunter sehr schwierig. Speziell Anwendungen auf Computern innerhalb eines keimarm oder steril zu haltenden Raumes sind nur mittels umstaendlicher Abdeckungen der Eingabeeinrichtungen (z.B. Joystick, Tastatur) bzw. Manipulationsgeraete...
    IPCOM000028606D | Original Publication Date: 2004-Jun-25
  4. 74.
    Auskunftssysteme beispielsweise im Gebiet der Telekommunikation koennen Mitarbeiter im Unternehmen oder fuer die Vermittlung von Telefongespraechen zustaendige Personen vielfaeltig unterstuetzen. Haeufig steht ein elektronisches Telefonbuch zur Verfuegung, welches u.a. Teilnehmernamen, deren Rufnummern sowie andere...
    IPCOM000028616D | Original Publication Date: 2004-Jun-25
  5. 75.
    Service- und Instandhaltungspersonal werden ueber Alarme und Meldungen an Maschinen und Anlagen informiert. Dabei werden jedoch bislang einzelne Zustaende und Aenderungen von Variablen der Steuerung ausser acht gelassen. Es ist aber wichtig, auch auf die Zustandsaenderungen von einzelnen Variablen oder ganzen Saetzen...
    IPCOM000028617D | Original Publication Date: 2004-Jun-25
  6. 76.
    Das rasante Wachstum des Internets bewirkt ein rasches Ansteigen des Datenverkehrsaufkommens. Fuer die Betreiber hat sich der Wellenlaengen-Multiplexbetrieb (Wavelength Division Multiplexing, WDM) als geeignete Technologie erwiesen, um die entsprechende Uebertragungskapazitaet bereitstellen zu koennen. Bislang werden...
    IPCOM000028618D | Original Publication Date: 2004-Jun-25
  7. 77.
    Bislang werden Bilder bei MR- (Magnetresonanz) und CT- (Computertomographie) Anlagen per Hand in eine Nachbearbeitungsapplikation (Postprocessing Application) geladen. Dies erfolgt im Allgemeinen aus einem „Patient Browser“. Der behandelnde Arzt selektiert die Bilder innerhalb eines Patienten, die er als naechstes...
    IPCOM000028620D | Original Publication Date: 2004-Jun-25
  8. 78.
    Bei Integrated Circuits (ICs) sind Relaxationszonen weit verbreitet, weil sie sich ohne Pins und ohne externe Quarze mit integrieren lassen. Grundsaetzlich wird die Schwingungsfrequenz durch eine RC-Zeitkonstante gebildet, die von den technologischen Schwankungen der verwendeten Widerstaende und Kapazitaeten bestimmt...
    IPCOM000028622D | Original Publication Date: 2004-Jun-25
  9. 79.
    Heutige Leistungs-MOSFETs besitzen zwischen Drain- und Sourceanschluss eine parasitaere Inversediode. Ueblicherweise wird diese Diode beim Verpolen einer typischen Applikation in Flussrichtung gepolt. Dabei koennen folgende ungewuenschte Effekte auftreten: • die Last wird rueckwaerts bestromt, • moegliche thermische...
    IPCOM000028623D | Original Publication Date: 2004-Jun-25
  10. 80.
    Fuer bestimmte Schaltungen sind IGBTs (Insulated Gate Bipolar Transistor) mit kleiner Miller-Kapazitaet erwuenscht. Abbildung 1 zeigt eine moegliche Struktur. Dabei handelt es sich um einen IGBT mit schnellen Zellen. In den Zellen befinden sich tiefe KL-Strukturen, um den parasitaeren Bipolar-Transistor zu...
    IPCOM000028654D | Original Publication Date: 2004-Jun-25