Month of September 2004 - Page Number 12

Showing 111 - 120 of 364 from September 2004
Browse Prior Art Database
  1. 111.
    Die Ausgangsleistung und ACLR (Adjacent Channel Leakage power Ratio) eines UMTS-Handys (UMTS Universal Mobile Telecommunications System) muessen gewisse technische Spezifikationen erfuellen, die in 3GPP-Spezifikationen (3GPP 3rd Generation Partnership Project) beschrieben sind. Die maximale Ausgangsleistung bestimmt...
    IPCOM000030713D | Original Publication Date: 2004-Sep-25
  2. 112.
    Bisherige Routing-Verfahren nutzen statische Tabellen, mit denen die Leitungsbelegung zeitabhaengig gesteuert wird. Dies ist in der klassischen Telefonie darin begruendet, dass die Qualitaet einer Sprechverbindung zeitunabhaengig ist. In komplexen IP-Netzwerken (Internet Protocol), die mehrere Standorte eines...
    IPCOM000030750D | Original Publication Date: 2004-Sep-25
  3. 113.
    Fuer eine beruehrungslose Identifikation von beispielsweise Waren, Personen oder anderen Dingen wird derzeit eine automatische Identifikationstechnologie angewendet. Dabei handelt es sich um sehr duenne Transponder, die im Hoch- oder Niedrigfrequenzbereich arbeiten je nach der gewuenschten Reichweite und...
    IPCOM000030712D | Original Publication Date: 2004-Sep-25
  4. 114.
    Zur Zeit ist es nur moeglich, einen Rueckruf in einem Telekommunikationsvermittlungssystem einzuleiten, wenn die gewaehlte Leitung besetzt ist oder niemand abnimmt (Freifall). Wenn nun aber ein Teilnehmer gerufen wird und dieser nicht abhebt, sondern das Gespraech wird von einem anderen Teilnehmer uebernommen, dann...
    IPCOM000030748D | Original Publication Date: 2004-Sep-25
  5. 115.
    Bei vielen Produktions- und Werkzeugmaschinen kann waehrend eines Bearbeitungsprozesses ein manuelles Einrichten bzw. Verfahren der Maschinenachsen noetig sein. Aktuelle Betriebszustaende bzw. Verfahrparameter derartiger Maschinen werden optisch beispielsweise mittels LED, Klartext, etc. bzw. mittelbar ueber...
    IPCOM000030747D | Original Publication Date: 2004-Sep-25
  6. 116.
    Telefonie in der privaten heimischen Umgebung findet derzeit in der Regel ueber die im Wohnhaus bestehende Kommunikationsinfrastruktur statt. Dies sind im Wesentlichen die im Haus befindlichen TDM-basierten (Time Division Multiplex) Telefonapparate. Weiterhin existieren VoIP-Loesungen (Voice over Internet Protocol),...
    IPCOM000030709D | Original Publication Date: 2004-Sep-25
  7. 117.
    Bei Engineering-Werkzeugen, z.B. fuer schutz- oder leittechnische Anlagen, wird bislang die das Einstellen der grafischen Parametrierung ueber Dialogboxen durchgefuehrt. Der Anwender muss jedes Zeichnungselement beispielsweise mit einem Computermausklick anwaehlen und den zugehoerigen Einstelldialog beispielsweise mit...
    IPCOM000030746D | Original Publication Date: 2004-Sep-25
  8. 118.
    Im Bereich der Telekommunikation wird oftmals eine eindeutige Identifikation des Anrufers gewuenscht, beispielsweise beim Telefon-Banking. Die Authentifizierung gegenueber einer Kommunikationsendstelle (End-to-End) wird derzeit durch die Eingabe von Passwoertern mittels DTMF-Zeichen (Dual Tone Multiple Frequency)...
    IPCOM000030708D | Original Publication Date: 2004-Sep-25
  9. 119.
    Fuer die uneingeschraenkte Funktion vieler moderner Geraete, wie z.B. von Roentgen-Geraeten (X-Ray-Systems) oder CT-Geraeten (Computertomografie, CT), ist eine zuverlaessige Stromversorgung erforderlich. Schlechte oder sich aendernde Netzverhaeltnisse sowie mangelhaft ausgefuehrte Verdrahtung der Netzzuleitungen...
    IPCOM000030745D | Original Publication Date: 2004-Sep-25
  10. 120.
    Ein Waermegedaemmtes Bauteil besteht zumeist aus dem Grundwerkstoff mit einer aufliegenden Haftvermittlerschicht sowie der isolierenden Keramik. Die Kuehlung der Waermedaemmschicht erfolgt bislang nur ueber eine Innenkuehlung (Impingement- oder Diffusionskuehlung). Es wird daher vorgeschlagen, die verwendete...
    IPCOM000030707D | Original Publication Date: 2004-Sep-25