Month of July 2006 - Page Number 8

Showing 71 - 80 of 431 from July 2006
Browse Prior Art Database
  1. 71.
    Durch die deutsche Offenlegungsschrift 103 43 536 A1 ist ein Schienenfahrzeug bekannt, dessen Wagenkaesten (1), (2) durch in Abbildung 1 nicht dargestellte Gelenkverbindungen gekoppelt sind. Alle Gelenkverbindungen lassen bei Kurvenfahrt Drehbewegungen der Wagenkaesten (1), (2) um die Hochachse zu. Zumindest eine...
    IPCOM000137471D | Original Publication Date: 2006-Jul-25
  2. 72.
    In Rohrleitungssystemen mit Rohren, die einen grossen Durchmesser aufweisen, sind bei gewinkelten oder kurvigen Teilstuecken spezielle Formstuecke notwendig, da Rohre ab einem bestimmten Durchmesser nicht derart geformt werden koennen. Diese Formstuecke sind grossen Kraeften ausgesetzt, beispielsweise hervorgerufen...
    IPCOM000137935D | Original Publication Date: 2006-Jul-25
  3. 73.
    Der Austausch von Daten als Ethernet- oder IP-Pakete zwischen zwei Verarbeitungseinheiten (Prozessoren) erfolgt ueber eine Schnittstelle. Dabei werden die Datenpakete im FIFO (First In First Out) der Schnittstelle zwischengespeichert und im Handshake-Verfahren zwischen Sender und Empfaenger uebertragen. Die...
    IPCOM000137470D | Original Publication Date: 2006-Jul-25
  4. 74.
    In unterschiedlichen multimedialen Kommunikationsgeraeten kommt Digital Rights Management (DRM) zum Einsatz. Dabei geht es um den Schutz der Geschaeftsmodelle von Rechteinhabern bzw. von Vertriebsunternehmen urheberrechtlich geschuetzter digitaler Inhalte. Beispiele derartiger digitaler Inhalte koennen z.B....
    IPCOM000137934D | Original Publication Date: 2006-Jul-25
  5. 75.
    Im Strassenverkehr muessen Einsatzfahrzeuge (z.B. Feuerwehr- oder Krankenfahrzeuge) sich mittels Lichtsignalen und akustischen Signalen bemerkbar machen, damit andere Verkehrsteilnehmer den Einsatzfahrzeugen eine freie Durchfahrt geben koennen. Dabei ist den Verkehrsteilnehmern haeufig nicht ersichtlich, aus welcher...
    IPCOM000137469D | Original Publication Date: 2006-Jul-25
  6. 76.
    Bislang besteht das Problem bei Verabredungen zwischen verschiedenen Personen darin, dass bei ungenauen Ortsangaben oder missverstandenen Standorten eben jene Personen sich beispielsweise mittels mobilen Telekommunikationsendgeraeten verbal oder per Kurznachrichten (SMS - Short Message Service) austauschen muessen...
    IPCOM000137933D | Original Publication Date: 2006-Jul-25
  7. 77.
    Bei Industrieautomatisierungssystemen besteht in der Regel die Notwendigkeit im Falle eines Netzausfalls den aktuellen Zustand (d.h. im Wesentlichen den Speicherinhalt) bis zur Wiederkehr der Versorgungsspannung zu erhalten. Hierfuer werden verschiedene Verfahren eingesetzt, u.a. folgende: a) batteriegepufferte...
    IPCOM000137468D | Original Publication Date: 2006-Jul-25
  8. 78.
    A very basic terminal, like a mobile phone, PDA (Personal Digital Assistant) etc., requires input of a PIN (Personal Identification Number) by the user to power on. The PIN is checked by the terminal and once it is found identical to the pre-registered PIN, the terminal is fully functional. Other terminals use...
    IPCOM000137932D | Original Publication Date: 2006-Jul-25
  9. 79.
    In der Elektrotechnik ist es bei Leistungsschaltern (automatische Ueberlast- und Kurzschlussschalter) notwendig, die Schaltwelle drehbar zu lagern und zu positionieren. Im Folgenden wird eine neue Loesung fuer das oben genannte Problem beschrieben: Beim Leistungsschalter werden die Gehaeusehaelften so ausgefuehrt,...
    IPCOM000137467D | Original Publication Date: 2006-Jul-25
  10. 80.
    Industrieanlagen sind in der Regel einem permanenten Umplanungs- und Aenderungsprozess unterworfen. Die haeufigsten Gruende fuer die Aenderungen sind: • Optimierung der Anlage • Funktionserweiterung • Anpassung an ein neues Produkt Dabei sind die Umplanung der Mechanik und der Steuerung der Anlage/Maschine...
    IPCOM000137931D | Original Publication Date: 2006-Jul-25